Wie werde ich charismatischer?

Möglicherweise ist es Dir auch schon mal so ergangen. Du begegnest einer völlig fremden Person und bevor ihr auch nur ein Wort gewechselt habt, hast Du das Gefühl, dass diese Person eine ganz besondere Aura umgibt. Du spürst eine magische Ausstrahlungskraft, die Dir das Gefühl gibt, hier einem besonderen Menschen zu begegnen. Diese Person hat eine charismatische Ausstrahlung, die sich dadurch auszeichnet, dass hier ohne eine verbale Verständigung sofort ein erstes Vertrauensverhältnis entsteht.

Charisma ist eine spezielle Gabe, die man nur sehr vereinzelt vorfindet. Die wichtigste Botschaft ist aber die, dass Charisma, wie es oft vermutet wird, keine Charaktereigenschaft ist, sondern ein Zustand, den grundsätzlich jeder Mensch mit entsprechendem Know-How und Training erreichen kann. Die nachfolgenden Tipps und Empfehlungen sollen Dir dabei helfen. Du darfst gespannt sein.

Sei authentisch

Die erste und vielleicht bereits wichtigste Erkenntnis ist die, dass die Art und Weise, mit der Du selbst mit Dir umgehst, mit entscheidend für Deine Ausstrahlung ist. Nur wenn Du mit Dir im reinen bist und ehrlich und offen auf andere Menschen zugehst, hast Du die Chance auf charismatische Wahrnehmung bei anderen Menschen. Leidest du aber unter Selbstzweifeln und bist innerlich unsicher, wird es Dir nicht gelingen, auf andere Menschen selbstbewusst und entspannt zu wirken. Daher ist es zunächst wichtig, das eigene Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein zu stärken.

Kenne und kontrolliere Deine Glaubenssätze

Eine der größten Hindernisse im Leben, charismatische Fähigkeiten zu erlangen, sind vorhandene, falsch besetzte Glaubenssätze. Da diese nicht immer erkannt werden, solltest Du versuchen, dich zu hinterfragen, was Deine Glaubenssätze in Bezug auf charismatische Menschen sind. Wenn Du zum Beispiel denkst, das diese Menschen das Glück haben, charismatisch auf die Welt gekommen zu sein, oder diese Fähigkeit als Charakter mit in die Wiege gelegt zu bekommen haben, so wäre das hinderlich. Denn wie bereits erwähnt, kann grundsätzlich jeder Mensch charismatische Eigenschaften antrainieren. Solltest Du glauben, dass charismatische Menschen diese Fähigkeit nutzen, um andere Menschen in Eigeninteresse zu manipulieren, würde das den Prozess auch verhindern. Gehe daher in Dich und hinterfrage Deine Glaubenssätze, um unbelastet an das Training heran zu gehen.

Habe klare Ziele im Leben

Wir alle kennen Menschen, die keinen Zweifel daran aufkommen lassen, wo sie aktuell stehen und wo sie hinwollen. Sie träumen nicht von irgendwelchen Fiktiven Zielen sondern haben einen klaren Plan, was sie im Leben erreichen wollen. Charismatische Menschen ihre eigenen Werte und Vorstellungen ganz genau und strahlen diese Sicherheit auch auf andere Personen in ihrer Umgebung aus. Als praktische Übung ist Deine Aufgabe, Dir erstrebenswerte Ziele zu setzen und diese fest in Deinen Gedanken zu verankern. Ein alter Spruch lautet „Wie im Inneren so auch im Äußeren“. Übersetzt bedeutet das für Dich „Charisma heißt, zu wissen wer du Bist und wofür Deine Überzeugungen stehen“

Steigere Dein Selbstwertgefühl

Eine charismatische Person empfindet meist starke Emotionen und hat die Gabe, andere Menschen in der unmittelbaren Umgebung diese Gefühle zu transportieren. Daher ist es wichtig für Dich, dein Selbstwertgefühl zu hinterfragen und gegebenenfalls zu steigern. Nur wer sich seiner selbst bewusst ist, und dieses Selbstbewusstsein ausstrahlt, kann auch auf andere Personen einwirken. Leider gibt es auch charismatische Menschen, die ihre Fähigkeiten ausnutzen, um andere Menschen zu indoktrinieren oder zu kontrollieren. Dies sei an der Stelle nur erwähnt, wir möchten natürlich, das Du charismatische Ausstrahlung trainierst, um diese ausschließlich positiv einzusetzen.

Bewahre Dir Deine kindliche Neugier

Charismatische Menschen hören nie damit auf, Neugierde zu entfalten. Sie wollen alles wissen, sei es auf den ersten Blick noch so belanglos. Habe keine Angst vor neuen, fremden Kontakten. Habe dabei keine Befürchtung vor Zurückweisung oder das Du Dich in irgendeiner Form lächerlichen machen könntest. Du hast nichts zu verlieren, dafür aber viel zu geben. Mach´Dir das immer wieder bewusst. Dein Leben wird eine große Bereicherung erfahren, wenn Du ohne jegliche negative Gedanken auf andere Menschen zugehen kannst. Probiere es schon morgen einfach mal aus.

Achte auf Deine Körperhaltung

Bestimmt ist Dir schon bei anderen Menschen aufgefallen, dass diese gebückt, mit hängenden Schultern oder gesenktem Kopf durch das Leben laufen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass solche Menschen auch auf Dich nicht gerade positiv wirken. Daher achte bitte darauf, dass Du immer aufrecht gehst, fest verwurzelt mit beiden Beinen auf dem Boden und den Blick nach vorne gerichtet. Wenn Du zum Beispiel mit anderen Menschen in einem Lokal zusammen bist, klammere Dich nicht an einem Glas fest sondern lege Deine Hände entspannt auf den Tisch.

Sei sympathisch

Frage Dich zunächst einmal selbst, wie Du Dich in der Nähe von Menschen fühlst, die auf Dich unsympathisch wirken. Verspürst Du Lust, mit solchen Personen ins Gespräch zu kommen oder machst Du lieber einen großen Bogen herum? Die Erkenntnis daraus sollte sein, dass Du trainieren kannst, unabhängig von Deiner „Tagesform“ nach außen hin sympathisch zu wirken. Teste es einfach mal aus, Du wirst schnell erkennen, wie positiv sich das auf Deine Mitmenschen auswirkt.

Lächle und die Welt lächelt zurück!

Klingt sicherlich erst mal banal, hat aber eine nicht zu unterschätzende Wirkung auf Deine Umgebung. Orientiere Dich dabei mal an Menschen, die auf Partnersuche sind. Keinem männlichen Single (oder natürlich umgekehrt) würde es einfallen, eine Frau oder Mann mit einem griesgrämigen Gesicht anzusprechen, um mit dieser Person in Kontakt zu kommen. Ein Lächeln im Gesicht hat einen enormen Einfluss darauf, wie Du von anderen Personen wahrgenommen wirst. Wichtig ist dabei, dass Du versuchen solltest, natürlich zu lächeln und nicht mit einem künstlich aufgesetzten Grinsen durch die Welt zu laufen. Denn das würde ganz schnell als unnatürlich empfunden und die gewünschte Wirkung verfehlen.

Ernähre Dich gesund und treibe Sport

„In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist“. Dieser Spruch, denn fast jeder kennt, hat einen wahren Kern in sich. Wenn Du Dich gesund ernährst, ausreichend Schlaf hast und regelmäßig Sport treibst, besitzt Du automatisch die physische Voraussetzung, die Du brauchst, um positiv auf andere Menschen zu wirken. Fühlst Du Dich dagegen schlapp und unausgeruht, so wird es Dir äußerst schwer fallen, Dynamik und Lebensfreude auszustrahlen. Achte daher auf die genannten Punkte und mache Dir diese zu einer Gewohnheit.

Verhalte Dich kongruent

Kongruent bedeutet laut Wikipedia deckungsgleich, bzw. gleichförmig). Für uns bedeutet das folgendes: Versuche niemals, bei anderen Menschen eine Maske aufzusetzen, wenn Du meinst, dass du dadurch besser ankommst, gemocht oder geachtet wirst. Menschen sind nicht blind und verfügen über eine feine Wahrnehmung für inkongruentes Verhalten. Sobald Du vorgibst jemand zu sein, der Du aber gar nicht bist, wird das fast immer erkannt. Das nonverbale Verhalten ist die Falle in die Du tappst. Denn was immer Du auch sagst, wenn das nicht Deinem wirklichen Charakter entspricht, wirst Du damit scheitern. Versuche also ab sofort, Dich niemals gegenüber anderen Personen zu verstellen, sondern zeige Dich unverblümt, mit allen Stärken und durchaus auch Schwächen, dann bist Du schon einen großen Schritt weiter.

Buchempfehlung

Du möchtest mehr über das Thema erfahren? Das Buch „Ausstrahlung“ von bietet auf ca. 100 Seiten eine gute Zusammenfassung über das Charisma, den Charme und das Ansehen.

Buchempfehlung

Du möchtest mehr über das Thema erfahren? Das Buch „Ausstrahlung“ von bietet auf ca. 100 Seiten eine gute Zusammenfassung über das Charisma, den Charme und das Ansehen.

Fazit

Ich bin sicher, dass Du nun, nachdem Du die 10 Punkte verinnerlicht hast, zu der Erkenntnis gelangt bist, dass auch Du in der Lage bist, durch die richtige mentale Einstellung und durch regelmäßiges trainieren unserer Tipps, zu einer charismatischen Personen werden zu können. Sobald sich die ersten Erfolge einstellen, wirst Du es nicht mehr lassen können, nach diesen Grundregeln zu denken zu fühlen und zu handeln. Im Idealfall wird aus Dir ein völlig neuer Mensch, eine Person voller Zuversicht, Authentizität, Strahlkraft und Tatendrang, eben eine charismatische Person.

Weitere Beiträge

Selbstliebe

Zunächst sollten wir abklären, was Eigenliebe NICHT ist. Sich selbst zu mögen, hat nichts mit einer selbstverliebten oder arroganten Haltung gegenüber anderen zu tun. Wer sich selbst liebt, betrachtet sich nicht als Mittelpunkt seines Universums.

Effektiver mit Zeitmanagement

Du weißt einfach nicht mehr, wie du Arbeit oder Uni, Sport und Freunde unter einen Hut bekommen sollst? Du hast das Gefühl, du schuftest immer mehr, erreichst dabei aber unter anderem nicht immer das gewünschte Ergebnis?

Depression überwinden

Die Depression ist eine heimtückische und unterschätzte Krankheit. Sie schleicht sich langsam ein, raubt Dir jegliche Lebenskraft und beeinflusst sogar Deine Angehörigen.