Die Anleitung für eine unglückliche Partnerschaft

Es ist ganz sicher schwer, eine glückliche Partnerschaft zu gestalten. Wie Ihr es ganz verkehrt macht und miteinander unglücklich seid, zeigt die folgende Anleitung – die natürlich augenzwinkernd zu verstehen ist.

Komplimente in der Beziehung?

Streicht sie einfach aus Eurer Kommunikation. Wen kümmert es, ob Du ihr etwas Nettes zur neuen Frisur sagst und Du ihn lobst, weil er sich um den Haushalt kümmert. Es ist so bequem, einfach nebeneinander her zu leben. Komplimente sind eigentlich einfach: Wenn sie aber fehlen, werdet Ihr auf Dauer unglücklich miteinander sein.

Gemeinsamkeiten finden?

Wozu wollt Ihr Euch mit der Suche nach gemeinsamen Interessen belasten? Er bastelt, sie strickt, jeder hat seinen eigenen Fernseher und den eigenen Freundeskreis. Im Urlaub kommt Ihr auf keinen gemeinsamen Nenner. Wenn Ihr das durchhaltet, habt Ihr unseren Tipp Nummer zwei zum gemeinsamen Unglücklichsein verinnerlicht.

Ehrlichkeit und Treue

Gegenseitige Treue und Ehrlichkeit in jeder Form der Kommunikation sind die absolute Basis für eine glückliche Partnerschaft. Wollt Ihr diese vermeiden, dann streicht diese beiden Grundprinzipien. Ein kleiner Seitensprung hier und da, heimliche Geldausgaben, von denen der Partner nichts weiß, die verschwiegene Gehaltserhöhung oder umgekehrt der verheimlichte berufliche Abstieg sind Garanten dafür, dass Ihr nie im Leben miteinander auf einen grünen Zweig kommt. Natürlich darf hinterfragt werden, ob Treue und Ehrlichkeit wirklich so essenziell sind, wenn jemand ein geschickter Lügner ist. Sie sind es aber: Der Lügner muss davon ausgehen, dass er selbst auch belogen wird. Dieses Damoklesschwert hängt über ihm, mit jeder eigenen Lüge wird er/sie daran erinnert. In so einer Beziehung, die auf eigenen Lügen aufbaut, kann niemand glücklich werden.

Die unglückselige Kommunikation

Wie zwei Menschen miteinander kommunizieren, beeinflusst sehr maßgeblich, wie sie sich miteinander fühlen. Gute Beziehungen basieren auf Zuhören, sinnvollen Gesprächen und zielführendem Austausch. Wenn all das fehlt, sind Belastungen vorprogrammiert. Vor einem Menschen, mit dem wir nicht reden können, möchten wir am liebsten flüchten. Schlecht miteinander zu kommunizieren ist ein ganz heißer Tipp für Paare, die einfach kein gemeinsames Glück ertragen können.

Welche Rolle spielt eigentlich die Romantik?

Es herrscht das Klischee vor, dass die Romantik in der Beziehung zuerst stirbt. Wer als Paar unglücklich sein will, muss nur diesem Klischee folgen. Eigentlich sind romantische Augenblicke nicht sehr schwer zu finden und können auch sehr lange verheirateten Paaren gelingen – es genügt nämlich ein Sonnenaufgang in den Bergen oder ein Sonnenuntergang am Strand. Doch wenn Ihr Romantik abgrundtief kitschig findet, dann verzichtet einfach darauf. So werdet Ihr auch traurig und unglücklich miteinander.

Freiraum in der Partnerschaft

Wieso darf er seinem Hobby so hemmungslos nachgehen, wieso darf sie zum Kaffeekränzchen mit Freundinnen? Unterbindet das sofort, und schon seid Ihr ein weiteres Mal unglücklich miteinander. Nichts belastet nämlich mehr, als im goldenen Käfig der Beziehung gefangen zu sein.

Dankbarkeit und Respekt

Jede gute Beziehung trägt Züge des gegenseitigen Respekts, der Dankbarkeit, aber auch des Gebens und Nehmens in sich. Paare, die das verinnerlichen, erleben immer wieder miteinander glückliche Momente – umgekehrt macht Euch der Verzicht auf solche Tugenden garantiert unglücklich. Auch die mangelnde Offenheit für gemeinsame neue Aktivitäten oder auch Reisen, vielleicht sogar ein gemeinsames Hobby ist ein Kennzeichen für unglückliche Paare.

Buchempfehlung

Das Buch „Die 7 Geheimnisse der glücklichen Ehe“ von John Gottman bietet Ratschläge für eine erfüllende Beziehung. Eine Beziehung ist nicht immer einfach und an diesen muss auch gearbeitet werden. Genau hier greift das Buch ein: Die Veränderung beginnt bei einem selbst. Somit werden viele Ratschläge gegeben wie man mit sich selbst und dem Partner umgehen soll.

Buchempfehlung

Das Buch „Die 7 Geheimnisse der glücklichen Ehe“ von John Gottman bietet Ratschläge für eine erfüllende Beziehung. Eine Beziehung ist nicht immer einfach und an diesen muss auch gearbeitet werden. Genau hier greift das Buch ein: Die Veränderung beginnt bei einem selbst. Somit werden viele Ratschläge gegeben wie man mit sich selbst und dem Partner umgehen soll.

Weitere Beiträge

Schwangerschaft meistern

„Endlich schwanger“! Ein positiver Schwangerschaftstest stellt Dein ganzes Leben plötzlich komplett auf den Kopf. Auf einmal gibt es so viele Fragen!

Wie heutzutage Kinder „erziehen“?

Die Zeiten, in denen Kinder ihre Eltern Siezen mussten, sind lange vorbei. Kaum etwas hat sich so sehr im Lauf der Zeit gewandelt, wie die Kindererziehung. Eltern wollten immer schon alles richtig machen. Die Ansichten, was richtig ist, haben sich aber geändert.

Die Kunst des Zuhörens

Zuhören ist eine Tugend, die in unserer Gesellschaft nur allzu schnell vergessen wird. Wir denken zwar, wir seien anwesend und aufmerksam, doch häufig ist das nicht der Fall. Aktives Zuhören ist ein Teil des Lebens in Achtsamkeit und wahrer Präsenz.