Neujahrsvorsätze

Die Korken fliegen, die Raketen knallen – der lautstarke Startschuss für ein erfolgreiches neues Jahr ist da! Hast du Pläne gemacht, was ab jetzt anders laufen soll als bisher? Dann geht es dir wie vielen Menschen rund um Silvester. Neujahrsvorsätze sind ein absoluter Klassiker zum Jahreswechsel. Wenn die bunten Farben am Himmel strahlen, sind wir uns ganz sicher: Dieses Jahr klappt es! Wenige Tage, Wochen oder Monate später sieht die Welt dann allerdings schon ganz anders aus. Mehr Sport, abnehmen, mehr Zeit für Freunde und Familie? All diese schönen Pläne bleiben viel zu oft Visionen. Wie kannst du diesen frustrierenden Kreislauf durchbrechen und deine Ziele erreichen? Und welche Neujahrsvorsätze bringen dich wirklich weiter? Wir haben die wichtigsten Tipps und Tricks für den langfristigen Erfolg zusammengetragen.

Wähle passende Vorsätze aus! 

Ein erstes entscheidendes Hindernis für die Umsetzung deiner guten Vorsätze sind ungeeignete Ziele. Wenn du dein Vorhaben realistisch betrachtet kaum verwirklichen kannst, lohnt sich der Vorsatz nicht. Um perfekte Vorsätze zu finden, solltest du dich daher an ein paar Kriterien orientieren:
  • Formuliere ganz genau, was du eigentlich erreichen willst. Je klarer du das Ziel vor Augen hast, desto zielstrebiger steuerst du darauf zu.
  • Mach deinen Erfolg messbar. Statt diffusem „Ich möchte ein paar Kilos abnehmen“ sind „3 Kilos bis zum Sommer“ die bessere Alternative.
  • Bleib realistisch. Mit einer Vollzeitstelle kannst du kaum jeden Tag ein frisches Menü kochen und täglich zwei Stunden Sport sind zwar wünschenswert, aber nicht alltagstauglich.
  • Setz dir eine Frist. Bis wann möchtest du deine Ziele erreichen? Die feste Deadline gibt dir den nötigen Anschub, um aktiv zu werden.
  • Such dir Mitstreiter. Gemeinsam geht vieles leichter – dieser Grundsatz gilt auch für gute Vorsätze. Ihr könnt euch gegenseitig entscheidend motivieren und damit euer Durchhaltevermögen sichern.

So setzt du deine Vorsätze in die Tat um

Du hast ideale Vorsätze gefunden? Dann gilt es nun, die entscheidenden Weichen für ihre Umsetzung zu stellen. Schon vor dem 1. Januar überlegst du dir dafür am besten genau, mit welchen konkreten Handlungen du dein Vorhaben tatsächlich in die Tat umsetzen willst. Wann nimmst du dir Zeit für Sport oder an welchem Tag bist du früher zuhause, um deinen Kindern zusätzliche Zeit zu widmen? Was bedeutet „gesünder essen“ in der Praxis? Je genauer die Planung, desto größer das Durchhaltevermögen. Zusatztipp: Setz dir Zwischenziele. Wenn du die erreicht hast, gönnst du dir eine Belohnung und startest danach umso motivierter wieder durch.

Die 10 beliebtesten Neujahrsvorsätze 2019

Du bist noch unschlüssig, was das neue Jahr bringen soll? Hier die Top 10 der Deutschen als Inspirationsquelle:
Z

Stress reduzieren

Z

Mehr Zeit für die Liebsten

Z

Mehr Sport treiben

Z

Mehr Zeit für die eigene Person

Z

Gesündere Ernährung

Z

Abnehmen

Z

Mehr aufs Geld achten

Z

Mediennutzung reduzieren

Z

Weniger Fernsehen

Z

Weniger Alkohol

Buchempfehlung

Nur wer sich große Ziele setzt, erreicht sie auch! Wer glaubt, die einzigen Garanten zum großen Erfolg sind Talent, Intelligenz oder einfach nur Zufall, der irrt. Berühmte Persönlichkeiten und angesehene Unternehmensgründer –so unterschiedlich sie auch sein mögen – haben alle eine entscheidende Sache gemeinsam: Sie streben von Anfang an nach Großem!

Buchempfehlung

Nur wer sich große Ziele setzt, erreicht sie auch! Wer glaubt, die einzigen Garanten zum großen Erfolg sind Talent, Intelligenz oder einfach nur Zufall, der irrt. Berühmte Persönlichkeiten und angesehene Unternehmensgründer –so unterschiedlich sie auch sein mögen – haben alle eine entscheidende Sache gemeinsam: Sie streben von Anfang an nach Großem!

Brauche ich überhaupt gute Vorsätze?

Diese entscheidende Frage musst du für dich selbst beantworten. Wer keine Vorsätze hat, kann nicht enttäuscht werden – verpasst aber gleichzeitig auch die Chance, an seinem Leben etwas Grundlegendes zu ändern. Der Jahreswechsel kann der Anstoß sein, um neue Wege zu gehen. Ob du das nutzen möchtest oder einfach nur das leuchtende Feuerwerk am Himmel genießt, liegt an dir.

Weitere Beiträge

Selbstliebe

Zunächst sollten wir abklären, was Eigenliebe NICHT ist. Sich selbst zu mögen, hat nichts mit einer selbstverliebten oder arroganten Haltung gegenüber anderen zu tun. Wer sich selbst liebt, betrachtet sich nicht als Mittelpunkt seines Universums.

Effektiver mit Zeitmanagement

Du weißt einfach nicht mehr, wie du Arbeit oder Uni, Sport und Freunde unter einen Hut bekommen sollst? Du hast das Gefühl, du schuftest immer mehr, erreichst dabei aber unter anderem nicht immer das gewünschte Ergebnis?

Depression überwinden

Die Depression ist eine heimtückische und unterschätzte Krankheit. Sie schleicht sich langsam ein, raubt Dir jegliche Lebenskraft und beeinflusst sogar Deine Angehörigen.