Schlagfertig werden

Schlagfertigkeit beschreibt das schnelle Reagieren auf unvorhergesehene Situationen in Form einer treffenden Antwort. Sie kann direkt und gleichzeitig humorvoll ausfallen. Dazu gehört Einfallsreichtum und der nötige Witz, um passend zu kontern. Das Gegenüber, das meistens nicht mit einem verbalen Konterschlag einer Person rechnet, wird in den meisten Fällen sprachlos zurückgelassen.

Wer schlagfertig sein will, braucht Esprit, Souveränität, eine gute Portion Selbstbewusstsein und Gelassenheit. Besonders der Humor nimmt der Gegenseite unerwartet den Wind aus den Segeln.

Wie wirst Du schlagfertig?

Vielleicht hat es oftmals schon Situationen gegeben, in denen Du in einer Konfliktsituation nichts entgegensetzen konntest, und erst später ist Dir eine passende Antwort eingefallen. Wie also diese besondere Fähigkeit gewinnen, wenn sie Dir nicht in die Wiege gelegt wurde? Die gute Nachricht: Schlagfertigkeit lässt sich lernen.

Ohne einen entsprechend aktiven Wortschatz zu besitzen, geht es allerdings nicht. Witzige und kreative Kommentare lassen sich aber durch viel lesen und üben erlernen. Vorschnell zu agieren hingegen, ist nicht zu empfehlen. Denn geht der Versuch schlagfertig antworten zu wollen daneben, kann das peinlich werden. Das willst Du nicht.

Also heißt es für Dich: üben, üben, üben. Spiele mit sprachlichen Wendungen und probiere dabei immer neue Assoziationen mit Worten aus. Hierzu kannst Du Situationen heranziehen, die bereits geschehen sind. Wiederhole sie im Kopf und denk Dir eine treffsichere Antwort aus.

Vor und- Nachteile

Wenn Du reich an Einfällen bist und mit Worten spielend umgehen kannst, wirst Du Früchte ernten:

  • Souveränität
  • Selbstsicherheit
  • Achtung der Kollegen
  • gestärktes Selbstbewusstsein

Allerdings kann die Fähigkeit zur witzigen Wortgewandtheit auch mal nach hinten losgehen. Denn nicht immer eignen sich Situationen für treffende Kommentare. Du solltest eine Konfliktsituation deshalb schnell überblicken können. Auch solltest Du darauf achten, welche Person Du vor Dir hast. Handelt es sich um Deinen Vorgesetzten, ist Vorsicht geboten. Während Du vielleicht in der Lage bist, die Dinge mit Humor zu nehmen und nicht persönlich, muss nicht gleich auch Dein Chef mit dieser professionellen Haltung gesegnet sein.

Buchempfehlung

Du möchtest mehr über das Thema erfahren? Das Buch „Schlagfertigkeit: Für Frauen und Männer“ verrät Dir wie Du deine Schlagfertigkeit trainieren und im Beruf & Alltag einsetzen kannst.

Buchempfehlung

Du möchtest mehr über das Thema erfahren? Das Buch „Schlagfertigkeit: Für Frauen und Männer“ verrät Dir wie Du deine Schlagfertigkeit trainieren und im Beruf & Alltag einsetzen kannst.

Verschiedene Taktiken für treffsichere Antworten

Passende Antworten können auf unterschiedliche Weise fallen:

Z

1. Umkehrmethode

Du antwortest in derselben Weise und drehst den Spieß einfach um. Damit kannst Du Dir allerdings Feinde machen, denn im Ergebnis stellst Du Dein Gegenüber öffentlich bloß.
Z

2. Zustimmungsmethode

Mit dieser Methode stoppst Du weitere Provokationen und Kommentare. Denn bei einer Zustimmung versetzt Du die Gegenseite in eine Leerlaufstellung.
Z

3. Taktik mit Komplimenten

Sollte ein Kommentar böswillig oder unangebracht sein, kannst Du Deinen Angreifer mit einem ironischen Kompliment außer Gefecht setzen.
Z

4. Fange mit kleineren Aufgaben an.

Am besten Du erfüllst eine kleine Aufgabe nach der anderen, ohne viel darüber nachzudenken. Fokussiere Dich auf den Moment Deines Handelns.
Z

5. Übersetzung zum eigenen Vorteil

Übersetze das Gesagte und verwandle die Bedeutung der Aussage so, dass sie zu Deinem Vorteil ausfällt.
Z

6. Ausweichtaktik

Ermahne Deinen Widersacher zur Sachlichkeit und gehe gar nicht im Detail auf den getätigten Kommentar ein.

10 Tipps für sicheres Kontern

Zehn Tipps helfen Dir, den Aggressor lahm zu legen:

Z

1. Aufrechte Körperhaltung

Du machst körperlich klar, dass Du Dich nicht erniedrigen lässt.
Z

2. Direkter Blickkontakt

Suche den direkten Blickkontakt. Hiermit zeigst Du, dass Du keine Angst empfindest.
Z

3. Gelassenheit

Bei feindseligen Kommentaren solltest Du gelassen bleiben. Auf keinen Fall darfst Du sie persönlich nehmen.
Z

4. Mut

Wer sich dem Widersacher stellt, braucht Mut. Fass Dir ans Herz und nimm allen Mut zusammen. Das beweist Stärke.
Z

5. Überraschungsmoment ausnutzen

Nutze den Moment der Überraschung aus und antworte mit Tempo.
Z

6. Schrecksekunde überwinden

Das ist wohl das Schwerste bei dem Erlernen der Fähigkeit. Ist ein Kollege ohnehin nicht gut auf Dich zu sprechen, solltest Du immer damit rechnen, dass mal ein unsachlicher oder unpassender Kommentar in Deine Richtung abgefeuert wird. Im Falle solcher Kollegen ist es ratsam, die verbale Kanone immer geladen zu haben.
Z

7. Selbstvertrauen aufbauen

Steht es mit Deinem Selbstvertrauen nicht gut, so arbeite daran. Mach Dir klar, dass Du nicht hilflos bist, sondern einen klugen Kopf besitzt.

Z

8. Kurse besuchen

In einer Gruppe und einem guten Coach lassen sich Wortspiele schnell erlernen. Rollenspiele können Dir schnell auf die Sprünge helfen.
Z

9. Situation überblicken

Verliere niemals die Situation aus den Augen. Nicht jede Konfliktlage eignet sich für einen gepfefferten Kommentar.

Z

10. Jederzeit die eigenen Gefühle unter Kontrolle behalten

Die meisten streitsüchtigen Kollegen möchten Gefühle verletzen. Ein ehrverletzender Kommentar sollte an Dir abprallen können und keine Explosion auslösen.

Fazit

Die Fähigkeit, mit einer gezielten Antwort einen Überraschungseffekt auszulösen, ist erlernbar. Wer regelmäßig übt und viel liest, bekommt ein Gefühl dafür, mit Worten spielerisch umzugehen. Auf Dauer stellt sich ein Automatismus ein, der Selbstsicherheit und den richtigen Konter gewährleistet.

Weitere Beiträge

Selbstliebe

Zunächst sollten wir abklären, was Eigenliebe NICHT ist. Sich selbst zu mögen, hat nichts mit einer selbstverliebten oder arroganten Haltung gegenüber anderen zu tun. Wer sich selbst liebt, betrachtet sich nicht als Mittelpunkt seines Universums.

Effektiver mit Zeitmanagement

Du weißt einfach nicht mehr, wie du Arbeit oder Uni, Sport und Freunde unter einen Hut bekommen sollst? Du hast das Gefühl, du schuftest immer mehr, erreichst dabei aber unter anderem nicht immer das gewünschte Ergebnis?

Depression überwinden

Die Depression ist eine heimtückische und unterschätzte Krankheit. Sie schleicht sich langsam ein, raubt Dir jegliche Lebenskraft und beeinflusst sogar Deine Angehörigen.