Wieso sind Niederlagen notwendig?

Du kennst das Gefühl, die letzten Sekundenbruchteile bevor Du merkst, das war ein Fehler. Der Blutdruck steigt, es bildet sich ein Kloß in Deinem Hals, Dein Körper meldet Dir, dass der Sauerstoffgehalt in Deiner näheren Umgebung urplötzlich gegen null fällt. Du weitest Deinen Hemdkragen und bemerkst die Schweißtropfen, die sich bereits auf Deiner Haut angesammelt haben. In genau diesem Moment wird es Dir schlagartig bewusst…

Der Beginn einer neuen Herausforderung

Du hast gerade eine Wette verloren oder wochenlang eine totale Fehleinschätzung vor Deinem Vorgesetzten vertreten. Vielleicht hast Du Dich auch unglaublich verspekuliert oder einen Wettkampf verloren, obwohl Du Dir so sicher warst, Dein bestes gegeben zu haben, um zu siegen. Hast Du Dich mit einer absolut genialen Idee selbstständig gemacht und nun bleibt der Erfolg aus? Wie willst Du solche Niederlagen bewältigen? Steckst Du den Kopf in den Sand und versteckst Dich vor der möglichen Konsequenz? Du nimmst den Rückschlag als Zeichen Deiner Inkompetenz und gibst Dein Vorhaben auf? Versuchst Du gar Deine Niederlagen zu vertuschen oder bei anderen die Schuld zu suchen? Ja – das sind natürlich Methoden, um solche Misserfolge zu bewältigen und die eigene Psyche zu schonen, aber sie werden Dich nicht weiterbringen.

Jeder von uns ist sowohl Verlierer als auch ein Gewinner

Steve Jobs – eine gigantische Erfolgsstory! Das iPhone ist nicht nur ein Smartphone, es ist ein Statussymbol und der Preis schon fast nebensächlich. Ja, so sieht Erfolg aus – weit über den Tod hinaus! Doch wie erging es Jobs vor dieser Karriere? Der Apple-III war ein Misserfolg, Steve musste Apple verlassen – NEXT wurde gegründet und konnte, trotz innovativer Ideen, keinen wirtschaftlichen Durchbruch erzeugen. Hätte Mr. Jobs an einem dieser Punkte im Leben stagniert, könnte Siri Dich heute Abend nicht daran erinnern den Müll raus zu stellen. Walt Disney, Arnold Schwarzenegger, Bill Gates, Warren Buffet – Namen, die wir kennen und mit Erfolg, Reichtum und Ruhm assoziieren – jeder von ihnen hatte auch Niederlagen auf seinem Weg zu verzeichnen.

Point Of View

Das Kind ist in den Brunnen gefallen und über verschüttete Milch – da hilft sowieso kein Klagen. Nehmen wir der „Niederlage“ doch mal seinen negativen Klang und nennen wir sie „Erfahrung„. Sicherlich, Du brauchst eine Menge Selbstbewusstsein, um aus etwas Negativem eine positive Erfahrung zu machen, aber genau da ist der Punkt an dem Du ansetzen musst! Nenne Deine „Fehler“ die Du machst „Hinweise“ und analysiere Deine Herangehensweise. Reflektiere, warum etwas schiefgegangen ist. War das Training zu lasch? War die Chartanalyse nicht umfangreich genug oder hast Du Nachrichten übersehen, die den Kurs beeinflusst haben? Hinterfrage Deine Entscheidungen und korrigiere Dein Fehlverhalten. Lerne aus Deinen Fehlern! Versuche keinen Fehler zweimal zu machen. Verstecke Dich nicht hinter Fehlentscheidungen, stehe ganz bewusst dazu und nutze sie, Deine nächste Entscheidung strukturierter und abgesicherter zu treffen. War das Ziel vielleicht zu groß, dann stecke Dir kleine Etappenziele zum Erfolg. Wenn Du denkst, dass Du aus eigener Kraft oder ohne Führung nicht schaffst, diesen Weg zu gehen, lassen sich mit ein wenig Recherche Seminare, Coaches oder auch Lektüre zu diesem Thema finden. Lass Dich inspirieren, nicht einschüchtern!

Buchempfehlung

Das Buch „Der Tag an dem sich alles änderte“ von Thomas Klußmann passt ganz gut zum Thema. Es ist kein klassisches Business-Buch, mit dem du als Unternehmer oder Gründer erfolgreich werden kannst. Dieses Buch ist an Privatpersonen gerichtet! Für kurze Zeit bekommst du das Buch gegen Übernahme der Versandkosten zugeschickt.

Buchempfehlung

Das Buch „Der Tag an dem sich alles änderte“ von Thomas Klußmann passt ganz gut zum Thema. Es ist kein klassisches Business-Buch, mit dem du als Unternehmer oder Gründer erfolgreich werden kannst. Dieses Buch ist an Privatpersonen gerichtet! Für kurze Zeit bekommst du das Buch gegen Übernahme der Versandkosten zugeschickt.

Bausteine für deinen Erfolg

Es sind nicht nur Sprichwörter, sondern die Erfahrungen von Menschen die Fehler gemacht haben und gelernt haben Positives daraus zu schöpfen. Immer einmal mehr aufstehen, als man zu Boden geht! Einmal mehr aufstehen, als das Leben versucht Dich auf den Knien zu sehen. Selbstbewusstsein, Reflexion, positives Denken und Beharrlichkeit. In einigen Monaten oder gar Jahren siehst du im Rückblick, dass die Niederlage für deinen Erfolg notwendig war.

Weitere Beiträge

Selbstliebe

Zunächst sollten wir abklären, was Eigenliebe NICHT ist. Sich selbst zu mögen, hat nichts mit einer selbstverliebten oder arroganten Haltung gegenüber anderen zu tun. Wer sich selbst liebt, betrachtet sich nicht als Mittelpunkt seines Universums.

Effektiver mit Zeitmanagement

Du weißt einfach nicht mehr, wie du Arbeit oder Uni, Sport und Freunde unter einen Hut bekommen sollst? Du hast das Gefühl, du schuftest immer mehr, erreichst dabei aber unter anderem nicht immer das gewünschte Ergebnis?

Depression überwinden

Die Depression ist eine heimtückische und unterschätzte Krankheit. Sie schleicht sich langsam ein, raubt Dir jegliche Lebenskraft und beeinflusst sogar Deine Angehörigen.