Die Haut – das größte Sinnesorgan eines Menschen

Kennst Du die Redewendung: “Ich könnte jetzt aus der Haut fahren?“ Immerhin wird dieser Spruch schon seit dem 16. Jahrhundert verwendet, und obwohl vielleicht viele Menschen die Bedeutung gar nicht kennen, sagt er viel über unsere Haut aus. Schließlich ist es das größte Sinnesorgan des Menschen, umgibt den Körper und hat wichtige Schutzfunktionen. Wer also, symbolisch gesprochen, aus der schützenden Hülle fährt, teilt den Mitmenschen seine Gefühle, auch wenn sie negativ sind, mit.

Wie ist die Haut aufgebaut?

Unser Schutzorgan ist aus mehreren Schichten aufgebaut, und zwar aus der Oberhaut, der Lederhaut und der Unterhaut. Außerdem werden zwischen der unbehaarten Leistenhaut und der behaarten Felderhaut unterschieden. Die Leistenhaut findest Du an der Hohlhand und an der Fußsohle, die Felderhaut am übrigen Körper.

Die Aufgaben der Haut

Deine Schutzhülle muss wichtige Aufgaben erfüllen. Sie bietet mechanischen Schutz, Schutz gegen Wärmeverlust, Schutz gegen Überhitzung, schützt vor zu großen Flüssigkeitsverlust und kümmert sich auch um den Strahlen- und Bakterienschutz. Eine gesunde Hautoberfläche ist nämlich von Bakterien und anderen Kleinlebewesen schlecht zu durchdringen. Bei all diesen vielseitigen und wichtigen Aufgaben ist es nachvollziehbar, dass unser größtes Sinnesorgan, die bestmöglichste Pflege verdient. Eines musst Du wissen: Unsere Hautoberfläche ist sehr empfindlich, eine Mimose mit Poren, die oft mit Unreinheiten, Brennen und Spannungsgefühlen reagiert. Zwar können Hautirritationen am ganzen Körper auftreten, dennoch ist das Gesicht in der Regel am meisten von Ausschlägen, Schuppen und sogar Schwellungen betroffen.

wenn die Haut krank wird

Akne, Sonnenallergie, Neurodermitis oder Muttermale, alles Hautkrankheiten, die uns zum Dermatologen führen und die mit entsprechenden Medikamenten und Cremes mehr oder weniger gut in den Griff zu bekommen sind. Obwohl, bei Medikamenten solltest Du immer vorsichtig sein. Bevor Du welche einnimmst, solltest Du immer einen Arzt aufsuchen. Jedes Arzneimittel, auch wenn es Dir hilft und die Einnahme berechtigt ist, kann den Körper belasten und zu Nebenwirkungen führen. Deshalb solltest Du niemals leichtfertig und schon gar nicht nach eigenem Ermessen Hautprobleme bekämpfen, indem Du Dich selbst therapierst. Das Thema Hautprobleme ist sowieso viel komplexer. Stress, ungesunde Ernährung, Magen- und Darmbeschwerden, starke Sonnenbestrahlung und ganz banal, eine mangelnde oder falsche Hautpflege, führen ebenfalls zu einem unreinen Hautbild und zu Hautirritationen. Vielleicht klingt es paradox für Dich, aber Feuchtigkeits– und Spannkraftverlust sowie Juckreiz und Unreinheiten entstehen oft dann, wenn Du es besonders gut meinst und mit den Reinigungs- und Pflegeprodukten viel zu großzügig umgehst oder die falschen Produkte verwendest.

Buchempfehlung

Das Buch „Haut nah“ von Dr. med. Yael Adler rückt unserer Haut zu Leibe und erklärt alles, was man über sie wissen will. Ein sinnliches Sachbuch über die Haut und ihre Zipperlein, das man lesen kann, ohne dass es gleich überall zu jucken beginnt.

BUCHEMPFEHLUNG

Das Buch „Haut nah“ von Dr. med. Yael Adler rückt unserer Haut zu Leibe und erklärt alles, was man über sie wissen will. Ein sinnliches Sachbuch über die Haut und ihre Zipperlein, das man lesen kann, ohne dass es gleich überall zu jucken beginnt.

Hautprobleme bekämpfen

Bestimmte Inhaltsstoffe in Kosmetika und Reinigungsprodukten können Deiner Gesichtshaut mehr schaden als Du Dir vorstellen kannst. Zu aggressive Stoffe in den Pflegeprodukten können die Gesichtshaut nicht nur austrocknen, sondern auch zu allergischen Reaktionen führen. Das gilt übrigens auch für Bodylotions und Handcremes! Es muss immer wieder betont werden, wie essenziell die regelmäßige Reinigung für ein reines, feinporiges Hautbild ist. Aber Finger weg von chemischen Keulen. Hin zu Naturprodukten mit beruhigenden Inhaltsstoffen wie z.B Arganöl, Rosenwasser, Curcuma Extrakt und vieles mehr. Dein größtes Sinnes- und Schutzorgan dankt es Dir mit einem strahlenden Teint und einer gesunden Hülle.

Hast du Tipps zum Thema?

Wie pflegst du deine Haut? Schreibe doch deine Tipps und Ratschläge in den Kommentaren nieder. So hilfst du deinen Mitmenschen!

Weitere Beiträge

Starte mit Yoga!

Alltäglicher Stress, endlose Termine und Zeitmangel – wem etwas an seiner Gesundheit liegt, der weiß, dass es höchste Zeit ist, entgegen zusteuern.

Was tun bei Haarausfall?

Im laufe des Lebens leidet fast jeder zweite Mann und jede dritte Frau an Haarausfall. Nicht jeder Haarausfall ist gleich und kann unterschiedliche Ursachen haben. Erfahre in diesem Artikel mehr über die verschiedenen Formen und was du dagegen tun kannst.

Die Paleo Ernährung

Paleo ist eine spezielle Form der Ernährung, die sich am Essverhalten unserer steinzeitlichen Vorfahren orientiert. Deshalb nennt man sie auch Steinzeitdiät.